So steuern Sie die Tapo/Kasa-Kamera von Google Home mit Sprachbefehlen

Um die Tapo/Kasa-Kamera mit Google Assistant zu verwenden, benötigen Sie einen Google Chromecast, einen Google Home Hub oder ein beliebiges Smart Display, das Chromecast unterstützt (z. B. einen Fernseher mit integriertem Chromecast). Nachdem Sie Ihre Tapo/Kasa-Kamera erfolgreich mit Google Home verbunden haben, können Sie die Kamera auf dem Chromecast-fähigen Fernseher oder Google Home Hub ansehen.

 

Schritt 1

Suchen Sie   auf der Seite  „Ich“ nach „Diensten von Drittanbietern“  und tippen Sie auf  „Google Assistant“  , um Tapo/Kasa mit Google zu verknüpfen und  Tapo/Kasa-Aktionen zu aktivieren .

Schritt 2

Öffnen Sie die Google Home App, um Ihre Kamera hinzuzufügen.

Ausführliche Anweisungen finden Sie unter  So verbinden Sie mein Tapo-Gerät (Smart Plug, Smart Camera, Smart Lighting) mit Google Home  und  So verbinden Sie Ihre TP-Link Kasa-Geräte mit Google Home .

 

Die folgenden Google Home-Sprachbefehle werden derzeit von der Tapo/Kasa-Kamera unterstützt.

  1. Google Assistant aktivieren:

A. „Hey Google“

B. „Hallo Google“

C. "OK Google"

2. Geben Sie Ihren Befehl an:

Für Tapo-Kameras:

A. Zeigen

Für Kasa-Kameras:

A. Gießen

B. Spielen

C. Zeigen

D. Strom

e. Stoppen (Casting/Playing/Show/Streaming)

3. Geben Sie Ihren Kameranamen an

4. Geben Sie Ihren TV-Namen an

Beispiel:

„Hey Google, zeige meine Haustürkamera“ (Die Kamera wird auf dem Chromecast-fähigen Gerät abgespielt)

„Hey Google, zeige meine Haustürkamera auf meinem Chromecast“

 

Derzeit unterstützen die Tapo/Kasa-Kameras aufgrund möglicher Sicherheitsrisiken keinen Befehl „Kamera ein/aus“. Beispielsweise könnte ein Eindringling möglicherweise Ihre Kameras mit einem einfachen Befehl ausschalten.

*Hinweis: „Kameraname“ ist in der Tapo-App benutzerdefiniert.

 

Die Zeitspanne, die Sie den Live-Feed über Google Assistant streamen können

Wenn Sie den Live-Feed von Tapo/Kasa-Kameras über Google Assistant ansehen, wird Ihr Internetverkehr genutzt, da es sich um einen Cloud-to-Cloud-Dienst handelt. Unter Berücksichtigung Ihres Extranet-Verkehrs und Ihrer Leistung stoppt der Live-Feed automatisch nach 10 Minuten. Sie können Google bitten, die Kamera erneut anzuzeigen, wenn Sie mit dem Streaming fortfahren möchten.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.