Kann man das Live-Video der Tapo-Kamera kontinuierlich ansehen?

Hinweis: Stellen Sie immer sicher, dass die Kamera-Firmware auf dem neuesten Stand ist und Sie die neueste Tapo-App auf Ihrem Telefon ausführen.

Unter bestimmten Umständen möchte man den Live-Stream der Tapo-Kamera ständig anzeigen. Beispielsweise möchten Sie Ihr kleines Baby gleichzeitig überwachen, wenn Sie mit der Vorbereitung des Abendessens für Ihre Familie beschäftigt sind. Wir können allgemein sagen, JA, Sie können die Kamera kontinuierlich live streamen. Stellen Sie einfach sicher, dass sowohl Ihr Überwachungstelefon als auch die Kamera mit demselben drahtlosen Netzwerk verbunden sind, und stellen Sie sicher, dass auch das Signal auf ihnen gut ist.

Unter gewissen Umständen kann es passieren, dass sie dennoch den Live-Stream der Kamera nicht kontinuierlich sehen können, und werden aufgefordert, die Anzeige nach einigen Minuten fortzusetzen. Es gibt einige Einstellungen, die Sie in Ihrem Netzwerk überprüfen müssen:

Fall 1. Ihr Telefon und Ihre Kamera befinden sich im selben Netzwerk.

Wenn sich Ihr Telefon und die Kamera im selben Netzwerk befinden, die Tapo APP Sie aber nach einigen Minuten auffordert, mit der LiveView-Ansicht der Kamera fortzufahren, befolgen Sie diese Schritte zur Fehlerbehebung:

Schritt 1: Vergewissern Sie sich, dass sowohl Ihr Überwachungstelefon als auch die Kamera mit demselben Wi-Fi-Heimnetzwerk verbunden sind, in der Regel mit demselben Router oder Mesh-Netzwerk, und dass sie denselben Wi-Fi-Netzwerknamen verwenden. Sie können die Mobilfunkdaten auf dem Telefon für den Test deaktivieren.

Sie können die Netzwerkkonnektivität zwischen der Kamera und dem Telefon mit dem Ping-Befehl überprüfen, wie in diesem Artikel beschrieben: https://www.tp-link.com/support/faq/3261/

Schritt 2: Vergewissern Sie sich, dass auf Ihren Host-Routern keine speziellen Einstellungen vorhanden sind, die die lokale Kommunikation zwischen der Kamera und dem Telefon blockieren könnten, wie z. B. die Funktion "AP-Isolierung".

Schritt 3: Erlauben Sie für IOS 14 und höher die Berechtigung "Lokales Netzwerk" für die Tapo-App auf IOS-Geräten.

Warum muss ich TP-Link-Apps in IOS 14 eine lokale Zugriffsberechtigung erteilen?

Schritt 4: Wenn Sie VPN oder VPN-basierte Ad-Blocking-Software verwenden, deaktivieren Sie diese vorübergehend für den Test.

Schritt 5: Wenn Sie die Kamera gleichzeitig auf anderen Telefonen oder mit einem NVR/NAS betrachten, versuchen Sie, den Zugriff anderer Geräte auf das Kamera-Streaming vorübergehend zu unterbinden, und testen Sie mit nur einem Telefon, ob Sie das Kameravideo kontinuierlich im lokalen Netzwerk betrachten können.

 

Fall 2. Ihr Überwachungstelefon und die Kamera befinden sich in unterschiedlichen Wi-Fi-Netzwerken.

Wenn sich Ihr Überwachungstelefon und die Kamera in unterschiedlichen Wi-Fi-Netzwerken befinden, was bedeutet, dass Sie aus der Ferne auf die Kamera zugreifen, gibt es eine bestimmte Zeitbegrenzung für das kontinuierliche Live-Streaming. Diese Begrenzung dient der effektiven Verwaltung von Cloud-Service-Ressourcen, der Gewährleistung eines stabilen Überwachungserlebnisses und der Vermeidung potenzieller Probleme, wie z. B. Überlastung des Netzwerks oder Entladung des Akkus bei batteriebetriebenen Kameras. Sie erhalten eine Aufforderung zum Fortsetzen der Betrachtung, und durch Drücken von JA/CONTINUE wird der Stream fortgesetzt.

Die Einführung dieses Zeitlimits stellt ein Gleichgewicht zwischen den Bedürfnissen der Nutzer und der Servicequalität dar. Unser Ziel ist es, den Nutzern die Möglichkeit zu geben, die gewünschten Szenen jederzeit und überall anzusehen, egal ob es sich um ihre Haustiere zu Hause, im Büro oder an einem anderen Kamerastandort handelt.

Unser oberstes Ziel ist es, einen stabilen, effizienten und nachhaltigen Dienst anzubieten. Angesichts der wachsenden Nutzerbasis und des wachsenden Datenverkehrs haben wir erkannt, dass wir Maßnahmen ergreifen müssen, um sicherzustellen, dass jeder Nutzer eine reibungslose Überwachung genießen kann. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir bestimmte Beschränkungen für die Dauer des Fernzugriffs eingeführt. Damit soll ein stabiler Betrieb der Cloud-Dienste gewährleistet und eine Verschlechterung der Dienstqualität oder Unterbrechungen aufgrund übermäßiger Live-Streaming-Anfragen verhindert werden. Cloud-Dienste erfordern die Zuweisung von Rechenressourcen und Bandbreite zur Unterstützung von Echtzeit-Videostreaming. Durch eine effektive Ressourcenzuweisung wird sichergestellt, dass das System nicht übermäßig beansprucht wird, wodurch die Gesamtleistung verbessert wird.

Bitte beachten Sie, dass diese Einschränkung keine Auswirkung auf Ihre Nutzung im lokalen Netzwerk hat. Sie können weiterhin jederzeit ohne Einschränkungen auf den Live-Stream Ihrer Überwachungskamera zugreifen und so eine Echtzeit-Überwachung Ihres Wohn- oder Arbeitsbereichs sicherstellen.

Darüber hinaus berücksichtigen wir den Verbrauch von Netzwerkdaten und Akkuleistung, insbesondere bei der Verwendung von mobilen Netzwerken oder batteriebetriebenen Kameras. Längeres Live-Streaming kann unnötige Unannehmlichkeiten und Kosten verursachen. Bei batteriebetriebenen Kameras bedeutet kontinuierliches Betrachten, dass die Kamera in einem Betriebszustand bleiben muss, in dem sie kontinuierlich Videosignale aufnimmt, verarbeitet und überträgt. Dies kann dazu führen, dass die Kamera in einem Zustand mit hohem Stromverbrauch arbeitet und relativ viel elektrische Energie verbraucht.

 

Fall 3. Sie verwenden Geräte von Drittanbietern wie Google Home Hub, Echo Show oder Fire TV, um den Live-Stream der Kamera anzuzeigen.

Wenn Sie Geräte von Drittanbietern wie Google Home Hub, Echo Show oder Fire TV verwenden, um den Live-Stream der Kamera anzusehen, kann es nach einer bestimmten Zeit zu einer automatischen Trennung der Verbindung aufgrund des Cloud-to-Cloud-Dienstes kommen.

Diese Situation ist ähnlich wie in Fall 2. Um einen stabilen Betrieb der Cloud-Dienste zu gewährleisten und eine Verschlechterung oder Unterbrechung der Servicequalität aufgrund übermäßiger Live-Streaming-Anforderungen zu vermeiden und sicherzustellen, dass jeder Benutzer ein reibungsloses Überwachungserlebnis genießen kann, haben wir bestimmte Beschränkungen für die Fernzugriffsdauer festgelegt.

Um die Überwachung fortzusetzen, müssen Sie z. B. den Echo Show mit dem Sprachbefehl "Alexa, zeige mir die [Name der Kamera]" auffordern, die Wiedergabe fortzusetzen.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.